Medien

Fans von „Deutschland sucht den Superstar“ für Darwin-Awards nominiert

dsds

Fans der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ wurden für die sogenannten „Darwin-Awards“ nominiert. Bei den Darwin-Awards handelt es sich um eine fiktive Auszeichnung für Personen, die sich auf besonders unintelligente (und teilweise witzige) Art der Fähigkeit der Fortzupflanzung berauben – sei es durch den eigenen Tod oder auch – wie im Falle DSDS – durch den Verlust von (hauptsächlich) sozialen Kompetenzen. Das für die Nominierung zuständige Kommittee begründet diese: „Wir haben in den letzten Jahren sehr genau beobachtet und sogar

„Stapel verwechselt“ – peinlicher Fehler bei der Bild

bild-artikel-hauptbild

Frankfurt/Main – Am vergangenen Freitag kam es in der Redaktion der BILD zu einer folgenschweren Verwechslung: Ein Mitarbeiter hatte während des Auswahlverfahrens der abzudruckenden Artikel die Stapel verwechselt – und so einen Artikel mit einem Wahrheitsgehalt von mehr als 50% in die Zeitung gebracht. „Wir sind hier noch immer schockiert. Bereits früh am Morgen bekamen wir sehr viele Beschwerden von langjährigen Kunden, die sich wunderten, warum sie Teile des Artikels als definitiv wahr identifizieren konnten.“, so Chefredakteur Kai Diekmann. „Manche

Seite 3 von 3123