Aktuell

Hochschule Triesdorf: Saufparty nach angeblichem Versprecher

FH-Triesdorf-Haupteingang

Triesdorf – Wie ein Student der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in einem Interview aussagte, sorgte ein Versprecher des Fakultätsleiters Umweltingenieurwesen, Prof. Dr. Andreas Ratka, für ein hemmungsloses Saufgelage, das, vor allem aufgrund der restlos zerstörten Labors, eine kostspielige Angelegenheit werden könnte. In Panik und auf der Suche nach Hilfe rief Ratka immer wieder den Namen seines Kollegen, Prof. Dr. Leonhardt Durst (Leiter der Fakultät Landwirtschaft), was die feiernden Studenten als Aufforderung missverstanden und Ratka daher gegen seinen Willen abfüllten. Warum alle Studenten

Nach „Unrechtsstaat“: Gysi leugnet auch Holocaust

1280px-Gregor_gysi_20050705_2

Nachdem Linken-Politiker Gregor Gysi die Sondierungsgespräche in Thüringen, durch die Aussage man könne die DDR nicht als Unrechtsstaat bezeichnen, gehörig ins straucheln gebracht hat, scheint auf eine Einigung nun wohl keine Chance mehr zu bestehen. In einem Interview bezüglich der genannten Aussagen ließ Gysi wissen, dass es „seiner Meinung nach in der DDR niemals einen Holocaust gegeben hat.“ Sowohl SPD als auch Grüne distanzierten sich umgehend von diesen Aussagen. Sie würden erwarten, dass „sich auch ein Gysi bewusst ist, welches

Mit diesen Argumenten gewinnen Sie jede politische Diskussion!

642073_original_R_by_CFalk_pixelio.de

<Gesprächspartner mitten im Satz unterbrechen> Ernsthaft? Du glaubst <die SPD/CDU/AFD/GRÜNE/FDP/LINKE> könnte irgendwas bewirken? Die hatten <noch nie>/<oft genug>/<aktuell lange genug> die Möglichkeit zu beweisen, dass sie ein Land führen können. Man muss sich doch nur mal das Wahlprogramm anschauen und weiß sofort, dass das <zum Scheitern verurteilt wäre>/<schon das letzte Mal zu Recht gescheitert ist>/<dieses mal zu Recht wieder scheitern wird>, daher stellt sich die Frage nach dem „<wenn>/<wie>/<warum>“ überhaupt nicht.   Schau dir doch nur mal die Aussagen zum

„Gottes Wege sind unergründlich“ – Abschaffung aller Sicherheitsbehörden?

Zukünftiger Schutz vor Kriminellen - Fotografiert bei einer Demonstration des Vatikan

Vatikan, Berlin – Wie ein Sprecher des Vatikan am Dienstagmorgen mitteilte, sollen die verschiedenen Kirchen bereits seit längerer Zeit eine Zukunft ohne Sicherheitsbehörden planen. Die Regierungen der dahingehend einflussreichsten Länder der EU wären bereits instruiert worden und hätten grünes Licht gegeben, ebenso wie Brüssel selbst. Kanzlerin Angela Merkel zeigt sich nach anfänglicher Skepsis begeistert: „Insgesamt kann man durchaus sagen, dass die Bundesregierung zunächst mehr als skeptisch auf die Vorschläge und Ausführungen des Vatikan reagiert hat. Je weiter allerdings die Argumentationskette

USA bombardiert West-Afrika

Explosion über West-Afrika

Washington DC – Zu einer folgenschweren Verwechslung kam es, nur wenige Stunden nach Obamas Bekanntgabe der zukünftigen Strategie gegen ISIS, im weißen Haus. Offensichtlich hatte ein hochrangiger Bediensteter des Präsidenten bei der Weitergabe der neuen Aufträge die Ziele verwechselt. Die Folgen sind Katastrophal. Wenige Stunden nach dem unbemerkten Fauxpas wurden Teile der von der Ebola-Epidemie gebeutelten Gebiete Westafrikas von amerikanischen Drohnen bombardiert, was den Tod unzähliger Zivilisten zur Folge hatte. Unglücklicherweise wurde auch ein Großteil der noch dort praktizierenden Ärzte

Seite 4 von 11« Erste...23456...10...Letzte »