Wenn das eigene System zurückschießt

hand-110306_1280

Was soll man noch sagen? Es gibt REALSATIRE zu vermelden. Wie von Medien berichet (u.a. hier) wird in Brüssel geplant, dass alle EU-Staaten Geld in einen Topf zahlen, welches dann – je nach Höhe der Arbeitslosigkeit – an die EU-Staaten ausgezahlt werden soll.

Wahnsinn. Als Deutscher darf man sich natürlich freuen – über Jahrzehnte hatte Deutschland hohe Abgaben, um sich zu finanzieren. Es gab keine bequeme Rente ab 55 Jahren. Inzwischen muss man sogar Angst haben, dass man keine Rente mehr bekommt, da der Staat sich das nicht leisten kann.

Kurz: Für das Überleben des Staates, machen die Bürger entsprechende Abstriche.

Nach dem neuen Plan aus Brüssel, müssen aber nun diejenigen, die eh schon lange verzichtet haben, diejenigen finanzieren, die nie verzichtet haben – und deswegen jetzt vor dem Abgrund stehen. Neben der Tatsache, dass man sich so ganz nebenbei in Richtung PLANWIRTSCHAFT bewegt (übrigens auch wie beim Verbot von Staubsaugern mit mehr als 1600 Watt hier) hat das für Deutschland noch weitere folgen: Das eigene System schießt uns nämlich ins Bein.

Wenn man sich die Zahlen mal so anschaut, hat Deutschland in der EU mit 5,1 % die zweitniedrigste Arbeitslosigkeit (nur Österreich mit 5.0 % ist niedriger). Allerdings gibt es eine folgenschwere Kleinigkeit, die Deutschland finanziell ziemlich wehtun dürfte: In diesen Zahlen stecken längst nicht alle drin, die arbeitslos sind.

So tauchen zum Beispiel Menschen nicht auf, die arbeitslos sind, sich aber fort- oder weiterbilden. Es tauchen keine Menschen auf, die seit mindestens 12 Monaten Hartz 4 kassieren und über 58 Jahre alt sind (und das sind nur zwei Beispiele. Hier gibt es mehr). Wovon sollen diese bitte nach der neuen EU-Idee bezahlt werden? Damit wird uns unser eigenes Verschleierungssystem um die Ohren gehauen.

Nun wird man seitens Politik vermutlich noch mit ILO Arbeitsmarktstatistiken argumentieren. Dumm nur, dass in dieser sogar jemand, der eine Stunde in der Woche arbeitet, nicht mehr als Arbeitslos gerechnet wird. Weniger Arbeitslose = Weniger Geld von der EU. Am Ende gewinnt die EU. Und die Länder, die aufgrund ihrer Misswirtschaft viele Arbeitslose haben.

  • WelcheZukunftEigentlich

    Und Deutschland lässt es wieder mit sich machen, die Regierung sollte fürs Volk dasein und nich fürs Nichts-Tun, weil man sich noch für gewisse Zeiten schämt!